Gemeindewallfahrt nach Soest

Ziel unserer diesjährigen Gemeindewallfahrt mit 71 Personen am Fest Kreuzerhöhung war das Städtchen Soest. Nach dem Morgengebet im Bus berichtete Dieter Driessen über die Geschichte des Ortes und des Patroklidoms. Im Gemeindegottesdienst um 11.00 Uhr begrüßte uns der Domprobst und nach der Hl.Messe erklärte er noch einige wichtige Sehenswürdigkeiten im Dom. Auf dem kurzen Weg zu unserem Restaurant "Brauhaus Zwiebel" , wo wir das Mittagessen einnahmen, konnten die Wallfahrer schon die Schönheit des Ortes erkennen. Gegen 14.00 Uhr wurden wir dort zur Stadtführung abgeholt. (Aufgeteilt in drei Gruppen: kurzer, mittel und langer Weg, mit Besichtigung der Wiesenkirche, Petrikirche, Rathaus etc.). Nach der Gelegenheit zum Kaffeetrinken trafen wir uns alle um 17.00 Uhr in der Kirche Maria zur Höhe, auch Hohnekirche genannt, zur Abschlussandacht. Bezogen auf eine Wandmalerei: die Krönung Mariens, in der Decke der Kirche, waren die Gebetstexte und Lieder der Gottesmutter geweiht und im zweiten Teil der Andacht richteten wir unseren Blick mit entsprechenden Gebeten, Symbolen und Liedern auf das Besondere dieser Kirche: Das romanische Scheibenkreuz. Begeistert und voll des Lobes kam von vielen die Frage: "Wo geht es im nächsten Jahr hin? Wir sind wieder dabei!"