Meditationsandacht im Advent

Am 16.12.14 fand, wie schon in der Fastenzeit, ein Meditationsgottesdienst mit Taizegesängen statt. Der Abend stand unter der Überschrift: "Auf dem Weg durch den Advent. Türen öffnen sich. Herzen gehen auf." 

Vor dem Altar war ein Weg gelegt, auf dem eine Station symbolisch darstellte, wie wir oftmals vom eigentlichen Sinn der Adventszeit abgelenkt und vereinnahmt werden (Lichterkette, Glühwein, Lebkuchen, Geschenke usw.). Nach einigen Fürbitten wurde bei der zweiten Station unser Adventfenster geöffnet. Zu sehen waren Fotos von christlichen Flüchtlingen aus Syrien. Dazu wurde ein sehr beeindruckender aber auch trauriger Brief von einem christlichen Syrer verlesen. Zwischen den beiden Stationen stand das Friedenslicht von Bethlehem. Alle Gottesdienstbesucher zündeten an diesem Licht eine Kerze an und stellten sie auf den Weg bis zur Krippe.

Die Gesänge wurden von verschiedenen Flöten begleitet.An diesem Gottesdienst nahmen auch der Priester und Gemeindemitglieder der griechisch-orthodoxen Gemeinde der Hl.Erzengel aus Osterfeld teil.

Zum Abschluss wurde gemeinsam gegessen.