Meditationsandacht im Advent

Nachdem Papst Franziskus die Heilige Pforte (porta aurea) im Petersdom zu Beginn des "Heiligen Jahres der Barmherzigkeit" geöffnet hat, versammelten sich am 15.12.15 um 18.30 Uhr mehr als 40 Gemeindemitglieder zur Meditationsandacht mit Taizégesängen vor dem großen Hauptportal unserer Kirche. Nach der Begrüßung durch Pater Roos wurde die geschmückte Innentüre geöffnet und hier steht: PORTA PATET - MAGIS COR. Mit diesem Gruß wurden Pilger früher an Klosterpforten empfangen: DIE TÜR STEHT OFFEN - MEHR NOCH DAS HERZ. Die verschlossene Tür, die sich geheimnisvoll öffnet, ist ein Gleichnis für die Rettung des Lebens. Durch die Schuld der Menschen ist die Tür des Paradieses verschlossen. Doch durch das Kommen Christi wird sie wieder geöffnet. Sie wird von dem geöffnet, der der Herr des Lebens ist: Jesus Christus. Mit dem "Licht von Bethlehem" zogen wir singend in die abgedunkelte Kirche ein. Alle Texte (Kyrie, Lesung, Evangelium, Fürbitten, Gebete, Meditation) bezogen sich auf auf das Thema: Türen, Tore und Barmherzigkeit. Musikalisch begleitet wurden die Taizégesänge von mehreren Flöten, der Orgel und dem E-Piano. Am Ende des beeindruckenden Gottesdienstes bekamen alle zur Erinnerung und als Symbol eine gebastelte Türe. Bei geöffneter Türe standen im Innenteil verschiedene thematische Bibelverse oder Psalmen, die uns durch das Heilige Jahr begleiten sollen. Anschließend trafen sich alle im Gemeindesaal zur Agape.