Friedensausstellung

Seit Aschermittwoch haben wir in unserer Kirche eine Friedensausstellung der Pax Christi Bewegung des Diözesanverbandes Essen. Die Ausstellung mit dem Thema "Geschehenes Unrecht darf nicht vergessen werden" erinnert an die Opfer von Krieg und Gewalt. Die Stellwände informieren über mutige Frauen und Männer, die für Frieden und Menschenrechte eingetreten sind.
Ende Februar gab Herr Pastor Dr. Demmel von der Pax Christi Bewegung den Gemeindemitgliedern nähere Informationen zu Pax Christi und zu drei Persönlichkeiten aus der Ausstellung:
 - Heinrich Brauns, Essen-Borbeck: Als Priester und Minister für soziale Gerechtigkeit und Frieden zwischen den Völkern,
- Franz Stock, Neheim-Hüsten: Er widerstand einem System, das die Würde des Menschen zerstörte,
- Joseph Cornelius Rossaint, Oberhausen: Gegen den NS-Kult von Rasse, Herrenmenschen und Krieg - für christliche Solidarität mit Verfolgten.
Ein sehr informativer und bewegender Nachmittag.